Doppel-D mit Monaco Fränzn

Freitag, 22. August 2008
Haus zur Wildnis
21.00 Uhr

Bayerischer Rap
Monaco Fränzn
Gräm Grämsn
DJ Spliff

Eintritt: 10 EUR
Einlass: 20.30 Uhr

doppel-d mit monaco fränzn.gif

Sich das plakativ bayerische „Mia san Mia!” zu eigen zu machen, es um 180 Grad zu drehen und demonstrativ wieder auszuspucken, steht exemplarisch für „Doppel D”. Mit keiner anderen HipHop Crew sind sie zu vergleichen. Mittlerweile nicht mehr nur wegen ihrer phänomenal einzigartigen Beats und ihren hervorragenden Livequalitäten, sondern auch wegen ihrer Aussage sind „Doppel D” nicht mehr nur dem bayerischen Untergrund ein Begriff. Als „Bayerischen Rap” bezeichnen Monaco Fränzn, Gräm Grämsn und DJ Spliff ihre Musik, was nicht automatisch bedeutet, dass der Dialekt im Vordergrund steht. Ständig auf der Suche nach dem bayerischen Lebensgefühl finden sie es irgendwo zwischen dem aufbrausend Grantlerdasein und der bekannt stoischen Bierruhe und ironisieren, parodieren und kritisieren vermeintlich typisch Bayerisches nach Herzenslust.

Dahintagschaut: Franz Liebl stammt aus Regen. Mit 13 will er keine Gitarre oder Zither lernen, sondern mixt lieber auf Kassetten geloopte Beats „in the Basement“. Metal-Freunde schimpfen: „Negamusi!“ Später studiert er in München Philosophie, wird zum Verfechter von Dialekten jeglicher Art und bleibt trotz Berliner Straßengeschreies immer noch leidenschaftlicher Hiphopper. Als „Monaco Fränzn“ ist er Rapper und Beatbastler bei der bayerischen Combo „Doppel D“. Für das Jugendradio „Bavarian Open“ des BR gestaltet er als „Bayer, Grantler, Rapper“ eine regelmäßige Kolumne. Franz Liebl lebt in München.

Weitere Infos: www.doppel-d.com

... und hier gehts direkt zum Soundcheck: A Schnitzl, bitte

Seite drucken