Florian Kopp: Flohzirkus

Freitag, 28. August 2009
Haus zur Wildnis
20.00 Uhr

Typenkabarett
Florian Kopp

Eintritt: 10 EUR
Einlass: 19.30 Uhr

../content/img/flohzirkus_klein.jpg

















Präsentiert von:

../content/img/sk_neu.gif

Die Geschichten des Kabarettisten Florian Kopp sind meist im Bayerischen Wald angesiedelt, wo er auch seine „Opfer“ findet, wie zum Beispiel den Fahrer eines aufgemotzten BMWs, der vor der sonntäglichen Spritztour nach Tschechien sein Auto noch von seiner Frau am Weiher waschen lässt. Gekonnt setzt der talentierte Kabarett-Aufsteiger sich und seinem Publikum die Flöhe ins Ohr und wird so zu einem „Koppal“ von frühpensioniertem Lehrer oder macht mühelos einen „Koppstand“ zwischen einem Brautvater an seinem schönsten Tag im Leben und einem fanatischen „Stadium“-Besucher. Florian Kopp verkörpert seine Figuren dabei so überzeugend, dass mancher schon dachte, er sei wirklich so. Neben bayerischen Typen und der phantastischen Geschichte einer Winter-Barfuß-Besteigung des Monopteros spielt das Multitalent aus dem Bayerischen Wald auch das ein oder andere hinter- und unsinnige Lied. Danach müßte jedem zumindest eins klar sein – und zwar wos denn a Nobewuggal is …

Dahintagschaut: Mit Florian Kopp – 1976 geboren in Obernzell, aufgewachsen im Bayerischen Wald, Gymnasiumszeit in Freyung, Studium in Linz – macht sich erneut ein junger und talentierter Kabarettist aus Niederbayern auf den Weg, die Bühnen zu erobern. Beim Giesinger Kulturpreis unter dem Juryvorsitz von Andreas Giebel wurde ihm der "Anerkennungspreis für besondere Leistungen" verliehen. Im Februar 2008 erhielt er den Förderpreis des Kulturkreises Freyung-Grafenau und am 30. Mai des selben Jahres saß er bei „Ottis Schlachthof“ mit am Stammtisch von Ottfried Fischer. Zuletzt konnte er den 1. Platz beim „Obernburger Mühlstein 2008“ für sich verbuchen.

Weitere Infos: www.koppflos-kabarett.de

... und hier gehts direkt zum Fernsehauftritt: Live bei Ottis Schlachthof 

Seite drucken
Seite drucken