Anna Veit & Michael Gumpinger: Ich warte

Samstag, 28. August 2010
Haus zur Wildnis
20.00 Uhr

Chansons
Anna Veit (voc)
Michael Gumpinger (p)

Eintritt: 10 EUR
Einlass: 19.30 Uhr



Präsentiert von:../content/img/soleg-logo_2.gif

Angeregt durch Herman van Veen, präsentiert Anna Veit ihr erstes Soloprogramm zusammen mit Michael Gumpinger am Klavier unter der Regie von Elisabeth Boor, der Assistentin des großen Chansonniers.

Ein Pierrot entführt das Publikum in die Welt der kleinen und großen Endlosigkeit des Wartens. Ein Mädchen entdeckt ihre kleine und große Welt. Und wartet. Eine Dame erfährt die Unendlichkeit der kleinen und großen Kämpfe. Und wartet. Während das Leben längst in Gang ist, warten sie darauf, dass es endlich beginnt.

Mit dabei: Gustav, der Kontrabass. Das Land ist so groß, doch so klein, für so Verliebte, wie wir es sind. (Les enfants du paradis) Bei Musik von Friedrich Hollaender, Toon Hermans, Herman van Veen, Georg Kreisler, Rainer Bielfeldt, der Schwabinger Gisela und vielen mehr bleibt jede Note, jede Bewegung bis zum Schluss voller Spannung und Poesie.

Dahintagschaut: Anna Veit verbrachte ihre Kindheit in einem winzigen Dorf bei Passau. Nach einem Schulmusikstudium an der Musikhochschule München mit den instrumentalen Schwerpunkten Klavier und Kontrabass wird sie im Oktober 2005 am Konservatorium Wien in die Abteilung Musical/Operette/Chanson aufgenommen und absolviert eine Ausbildung in den Sparten Schauspiel, Gesang und Tanz, für die sie im Juni 2009 ihr Diplom mit Auszeichnung erhält. Bereits während des Studiums wird sie engagiert vom Theater der Jugend Wien, dem Schlosstheater Schönbrunn und den Vereinigten Bühnen Wien.
Die Jury des deutschen Bundesgesangswettbewerbs Berlin zeichnet sie 2007 mit dem ersten Preis in der Kategorie Chanson aus. Beim internationalen MUT Wettbewerb für musikalisches Unterhaltungstheater in Klagenfurt erhält sie im Juni 2009 den dritten Preis und den Publikumspreis. Intendant Josef Köpplinger engagiert sie daraufhin ans Stadttheater Klagenfurt. Im Sommer 2009 holt Hermann van Veen sie als Darstellerin von LangLang, Gertrud und als Pierrot in seinem Stück OP EEN DAG IN SEPTEMBER an die Waldbühne Detmold. 2010 stellt Anna Veit gemeinsam mit Michael Gumpinger am Klavier ihr zweies Programm "Ich warte" vor, die Premiere war im Off-Broadway-Theater München zu sehen. Im Sommer ist sie in einer Produktion von Josef E. Köpplinger an die Volksoper Wien zu sehen.

Weitere Infos: www.annaveit.com


Seite drucken