Puppentheater Karotte: Au Weiher


Samstag, 2. August 2014
Haus zur Wildnis
15.00 Uhr

Puppentheater Karotte
Gaby Weißenfels

Eintritt:
VVK: 5 EUR / AK: 6 EUR
Einlass: 14.30 Uhr





Puppentheater Karotte, das ist Gaby Weißenfels, 1962 in Schwedt geboren und in Berlin aufgewachsen. Erste Erfahrungen mit Theater machte sie durch ihre Tätigkeit an der Staatsoper Berlin und im Berliner Ensemble (Werkstatt für Theaterplastik). 1990 gründete sie das Puppentheater Karotte und spielt seitdem für Kinder und Erwachsene. Im Theater ist sie Spielerin, schreibt Texte, baut Figuren und Bühnenbilder. Das Puppentheater Karotte ist ein mobiles Theater. Seit 2004 gibt es das Theater in Hirschberg bei Wiesenfelden eine kleine, schöne Spielstätte am Waldrand.

Das Puppenspiel „Au Weiher“ mit zahlreichen Fischen, einem Frosch, der Wasserflöhin Daphne, einem Gelbrandkäfer und dem Krebs Kurt ist für Kinder ab 4 Jahre geeignet. Es dauert etwa 50 Minuten.

Wie überall, so ist auch in einem Weiher das Leben nicht ungefährlich. Die kleinen Fische fürchten sich vor den großen Fischen, Daphne der Wasserfloh fürchtet sich vor fast allen, Kurt der Krebs hat ein wenig Angst vor Rita der Bisamratte, Fritz der Frosch sollte mehr Angst haben, ist aber ein bißchen dumm. Der Gelbrandkäfer ist gefräßig und unbeliebt. Außerdem gibt es die üblichen kleinen Zänkereien. Vor einem Tier haben allerdings alle Angst, und das ist der Hecht. Er ist riesig und selbst, Rita die gigantische Bisamratte ist nicht sicher vor ihm. Also müssen die Weiherbewohner etwas tun, um dieses Ungeheuer loszuwerden. Und Rita,die Bisamratte weiß auch schon wie. Nur der Angler kann sie von dem Hecht befreien. Zwar hat er keine Ahnung vom Angeln, aber Rita hat einen Plan! 


Weitere Infos: www.puppentheater-karotte.de

Seite drucken
Seite drucken