Landluft + Tom&Basti: Do wachelts im Woid!


Sonntag, 7. August 2016
Haus zur Wildnis
20.00 Uhr

Landluft
Beda Pfeiffer (voc, git, Mundharmonika)
Elmar Sammer (voc, git)
Hannes Stadler (voc, key)
Maximilian Maier (voc, perc)
Wolfgang Saller (bass)

Tom & Basti
Thomas Graf (voc, git)
Sebastian Hackl (Voc, harm)


Eintritt:
VVK: 20 EUR / AK: 22 EUR
Einlass: 19.30 Uhr





Freche Wirtshausmusik trifft handgemachte Rockmusik, der Zwiefache begegnet dem Blues, der Walzer dem Rock´n Roll, die Polka wird zum Swing. Dazu Geschichtn & Sprüche ausm Woid, Erlebtes und Erfundenes, Wahres und Erlogenes, Geistreiches und Wahnwitziges. Da gehts ums "Tanzen", es geht um die "Wampn", um die Brautschau, ums weibliche Geschlecht, um den schönen Kitsch, ums Ansitzen und Anstoßen, um Heimat- und Wirtshauskultur und vor allem um das pralle Leben. Heima - ein Synonym für Wirthaus. Im Bayerischen Woid definitiv. Und der Woid klingt gut!! Was als Experiment begann, ist mittlerweile zu einer musikalischen Einheit geworden. "Landluft" haben "Tom&Basti" gefunden, oder umgekehrt. Es spielt keine Rolle, wer zuerst da war. 

Umgeben von dunklem "Woid", düster, karg und altehrwürdig , wo die Schneeschaufel das ganze Jahr über an der Hauswand lehnt, irgendwo ganz tief drin, da wurde der Rock’n’Roll erfunden. Zumindest wenn es nach den Musikfreigeistern von Landluft geht. Die fünfköpfige Band aus Niederbayern verbindet handgemachten, bodenständigen Bairisch -Rock mit Gschichtn, die satirisch bis komisch daherkommen, fast wie aus einem Film von Marcus H. Rosenmüller. Sie erzählen vom schiefgelaufenen Bittgang nach Altötting, vom "Überseeausflug" der alten Nane nach "Minga" und der guten alten "Howareid", ein Ort wo die Halbe Bier noch 2,50 Mark kostet. Waldlerische Weisheiten treffen auf Musik aus der eigenen Feder. Von allem eben a bisserl was, nur "bloß koane Liabsliada". Und doch zeichnen Landluft in ihren Liedern und Gschichtn ein liebevolles Bild ihrer Heimat, den kleinen Flecken, wo die Zeit stehen geblieben ist und die geografisch in ganz Bayern zu finden sein könnten.

Wenn da Pfarrer zum Textblätter haltenden Ministranten wird, wenn alle Hände entweder laut Klatschen oder in die Höh gestreckt werden: Dann sind Tom & Basti unterwegs durch die Wirtshäuser im Bayerischen Wald und im Passauer Land. Die beiden Volksmusikanten aus Mauth begeistern seit Jahren auf
ihrer letzten Böhmwind-Tour. Tom mit seiner Gitarre und Basti mit seiner Steirischen Harmonika. Zünftige, ehrliche, lustige, ernste, echte, gmiatliche, freche, bewegende, handgemachte, haglbuachane Volksmusik - und dazu einen spontanen Spruch für jeden Anlass auf den Lippen.

Weitere Infos:  www.landluft.net
und www.tomundbasti.de

Seite drucken